Ice, Ice, Baby! Ziegenkäse-Eis. Im Ernst jetzt!

 

Foto Ziegenkäse-Eis - klein

 

Die französische Bistroküche hat durchaus auch leckere Desserts parat. Nach einem leichten, sättigenden Hauptgang (unser aktueller Favorit ist der mediterrane Bohnensalat mit Tomatenpesto) schließt ein Eis aus – Achtung! – Ziegenkäse den Magen. Aber keine Angst, es ist ganz mild und damit auch für Ziegenkäse-Anfänger geeignet. Und: Aus nur drei Zutaten ist dieses Eis im Handumdrehen selbstgemacht.

 

Rezept für französisches Ziegenkäse-Eis

Zubereitungszeit: 15 Minuten plus Gefrierzeit

Zutaten für 4 Portionen:
200 ml Milch
80 ml Sahne
250 g französischer Ziegenfrischkäse (gibt’s im Kühlregal)

Zubereitung: Den französischen Ziegenkäse zu Milch und Sahne in einen Kessel geben und bei kleiner Flamme unter Rühren schmelzen lassen. Beiseite stellen, abkühlen lassen und anschließend eine Eismaschine die Arbeit machen lassen. Wer keine Eismaschine hat, kann die Mischung auch in einer Schüssel ins Gefrierfach geben, sollte dann jedoch alle 30 Minuten umrühren, damit das Eis schön cremig wird.

Dazu passt ein Obstsalat aus erntefrischen Him- und Erdbeeren.
Gestatten: französischer Ziegenfrischkäse, von Beruf Eiszutat. Wer mehr erfahren will, klickt sich hier zu den Sortenporträts.

Französischer Ziegenfrischkäse - klein

 

Und wer uns jetzt für ganz bescheuert hält: Auf den Trichter mit dem Ziegenkäse-Eis sind auch schon unsere Lieblingsblogger gekommen. Das schmeckt wirklich lecker! Schaut mal hier bei Uwe von Highfoodality, Magdalena von Kaiserlich und Königlich und Bine von Was Eigenes.


Eine Antwort auf Ice, Ice, Baby! Ziegenkäse-Eis. Im Ernst jetzt!

  1. Pingback: Vive le Ziegenkäse: Der Blog!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>