Rezepttipp: ein leichtes und schnelles Gericht fürs Büro mit französischem Ziegenkäse

Die Urlaubstage nähern sich für die meisten leider dem Ende. Nach einem entspannten und erlebnisreichen Sommerurlaub fällt die Rückkehr an den Arbeitsplatz immer ein wenig schwer. Doch die Aussicht auf einen leichten, schnell gemachten und leckeren Mittagssnack erleichtert die ersten Arbeitstage nach der Pause.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Ofenkartoffel mit Ziegenfrischkäse-Kräuterdip? Sie lässt sich am Vortag schnell vorbereiten, und der französische Ziegenkäse gibt diesem Klassiker eine besondere Note.

Probieren Sie das Rezept  doch einmal aus. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

 

Ofenkartoffel mit Ziegenfrischkäse-Kräuterdip

 

Offenkartoffel mit Ziegenkäsedip

Offenkartoffel mit Ziegenkäsedip (c) Sopexa

 

Zutaten für 2 Portionen:

2 französische Ziegenkäsetaler
2 große Kartoffeln
2 Blatt Lorbeer
1 Schuss Milch
½ Zehe Knoblauch
1 EL frische Kräuter (Schnittlauch, Blattpetersilie, Thymian, Basilikum, Majoran)
2 Stücke Alufolie

Salz, Pfeffer, geriebene Zitronenschale

Waschen Sie die Kartoffeln gründlich, schneiden Sie sie zur Hälfte ein und spicken Sie sie jeweils mit einem Lorbeerblatt. Breiten Sie nun zwei Stücke Alufolie aus und reiben diese mit der halbierten Knoblauchzehe in der Mitte ein. Setzen Sie die Kartoffeln auf die Alufolie, würzen sie die Hälften mit Salz und schlagen Sie die Alufolie ein. Garen Sie die Kartoffeln bei 180°C für gut 60 Minuten im Ofen.

Für den Dip reiben Sie eine Schüssel mit der Knoblauchzehe ein. Rühren Sie den Ziegenkäse mit Milch in der Schüssel glatt. Jetzt putzen Sie die Kräuter, schneiden diese schön klein und geben sie zum Käse.

Zum Schluss würzen Sie die Kartoffeln mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale und füllen den Dip in die Kartoffelspalte. Fertig!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>